F-Jugend des TSV Weilheim beim JFG-Hallenturnier 2019

Posted on Posted in F-Jugend

Am 03.03.2019 fand in der Jahnhalle in Weilheim der JFG-Hallencup für die F-Junioren statt. Dabei sollten ursprünglich acht Teams in der Vorrunde (eingeteilt in zwei Gruppen) und anschließend in Finalspielen gegeneinander antreten. Allerdings erschien eine angemeldete Mannschaft nicht, wodurch sich die Veranstalter des JFG-Grünbachtal kurzerhand entschieden „jeder gegen jeden“ spielen zu lassen. Die Spieldauer betrug jeweils 10 Minuten.

Die Mannschaft des TSV Weilheim begab sich vor Turnierbeginn auf die Spielfläche, um durch Schüsse auf ein Tor erste Aufwärmübungen für Feldspieler und Torwart zu absolvieren. Der Torwart hatte zu diesem Zeitpunkt noch einen Zahn im Kiefer, der bereits seit einigen Tagen deutlich wackelte, bisher jedoch keine Anstalten macht auszufallen. Erst durch den beherzten Schuss eines Feldspielers und der unfreiwilligen Ballannahme mit dem Gesicht konnte der Zahn zur Aufgabe gezwungen werden. Nach dieser mannschaftsinternen Hilfeleistung stand dem Turnierstart aus Weilheimer Sicht nichts mehr im Weg.

SV Polling – TSV Weilheim: 0:0
Im ersten Spiel des Tages trat der SV Polling gegen den TSV Weilheim an. Beide Mannschaften spielten engagiert und ließen in der jeweils eigenen Hälfte den Gegner zu keiner nennenswerten Torchance kommen. So endete die Begegnung 0:0.

SG Wielenbach/Pähl II – TSV Weilheim: 1:1
In der nächsten Begegnung war der Gegner die SG Wielenbach/Pähl II. Auch hier war die Partie lange Zeit ausgeglichen. Zwei Minuten vor Abpfiff gelang der Spielgemeinschaft dann der erste Treffer der Partie. Durch diesen Rückschlag motiviert zeigten sich die Weilheimer kämpferisch und erzielten in der letzten Minute den Ausgleich zum 1:1 Endstand.

SV Unterhausen II – TSV Weilheim: 0:1
Im dritten Spiel trat Weilheim gegen den SV Unterhausen II an. Beide Mannschaften versuchten nach Kräften den Gegner unter Druck zu setzen und gleichzeitig keine Konter zuzulassen. Nach fünf Minuten gelang den Spielern des TSV Weilheim schließlich ein Abschluss zur 0:1-Führung, die sie bis Spielende nicht mehr aus der Hand gaben.

SV Unterhausen – TSV Weilheim: 2:0
In der folgenden Begegnung ging es gegen den SV Unterhausen. Dabei wurden die Weilheimer stärker unter Druck gesetzt, konnten jedoch bis kurz vor Spielende ein 0:0 halten. In den letzten beiden Minuten erspielte sich die Mannschaft aus Unterhausen jedoch Torchancen und konnte den Ball zweimal in den Kasten der Weilheimer lenken. Am Ende der Spielzeit stand es 2:0.

SG Wielenbach/Pähl – TSV Weilheim: 4:0
In der vorletzten Begegnung in diesem Turnier für den TSV Weilheim war der Gegner die erste Mannschaft der SG Wielenbach/Pähl. Bereits kurz nach Anpfiff wurde ein Weilheimer beim Angriff in der gegnerischen Hälfte gefoult. Den fälligen Freistoß hob der Schütze über die Mauer, traf dann jedoch nur den Querbalken. Ein paar Zentimeter haben zu einem Traumtor gefehlt. Im weiteren Verlauf war die Spielgemeinschaft die dominierende Mannschaft und drückte die Weilheimer in deren Spielhälfte. Folgerichtig vielen mehrere Tore für die SG, die das Spiel mit einem 4:0-Sieg ungefährdet gewann.

TSV Rottenbuch – TSV Weilheim: 2:1
Im letzten Spiel hieß der Gegner TSV Rottenbuch. Nachdem die ersten fünf Minuten bei einem ausgeglichenen Spiel ohne Tor verstrichen sind, gingen die Weilheimer zwischendurch mit 0:1 in Führung. Diesen Vorsprung konnten sie allerdings nicht halten, da die Mannschaft aus Rottenbuch wenig später in kurzer Folge zwei Tore erzielte. So endete die Partie 2:1. Die Platzierung der einzelnen Mannschaften am Ende des Turniers lautete:

1. SG Wielenbach /Pähl
2. TSV Rottenbuch
3. SV Unterhausen
4. SV Polling
5. TSV Weilheim
6. SG Wielenbach/Pähl II
7. SV Unterhausen II

Dominik Bernhard